Wie entsteht ein guter Fernsehbeitrag?

Mitarbeitende des Kirchenamtes besuchen ZDF in Mainz:

Ausflug nach Mainz: 24 Mitarbeitende aus dem Evangelischen Kirchenamt mit Verwaltungsleiter Ralf Becker und Pfarrer Roland Rust, dem leitenden Theologen des Kirchenkreises an Lahn und Dill, haben das ZDF in Mainz besucht und sich über die Produktionsstätten und die redaktionelle Arbeit informiert.

ZDF-Führerin Marion Giese erklärte Ausstattung und Funktionsweise der Studios (hier auch des virtuellen „heute“-Studios „Grüne Hölle“), der Regie und des außen gelegenen Fernsehgartens.

Anschließend informierte ein kurzer Film über „Einen Tag im heutjournal“. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erfuhren, wie die Themen ausgesucht werden, wie ein Beitrag entsteht, wie man entscheidet, wer als Gast zur Sendung eingeladen wird, welche Rolle die Moderatoren spielen und was passiert, wenn während der Sendung eine Eilmeldung kommt. Betont wurde hier auch der selbstkritische Umgang in der Redaktion, der in der regelmäßigen Auswertung seinen Platz hat und dessen Ziel eine verantwortungsvolle journalistische Arbeit ist.

Der Nachmittag blieb der eigenen Gestaltung überlassen, beispielsweise beim Besuch von Mainzer Sehenswürdigkeiten in der Altstadt oder beim Spaziergang am Rhein.

Verantwortlich für die gute Organisation eines sehr informativen und abwechslungsreichen Tages waren Angelika Schneider, Regine Siekmann und Rainer Tank von der Mitarbeitervertretung (MAV).

bkl

 

 

Bild 1:  24 Mitarbeitende des Kirchenamtes, unter ihnen auch Verwaltungsleiter Ralf Becker (r.) und Pfarrer Roland Rust, leitender Theologe des Kirchenkreises (3.v.l.), haben das ZDF in Mainz besucht.

Bild 2: Bei der Führung durch die Studios erläuterte Marion Giese (l.) auch Aufbau und Funktion einer Fernsehkamera.