Lade Veranstaltungen

Angebote in Kirchengemeinden und online:

Die Liturgie für den Weltgebetstag in diesem Jahr kommt aus England, Wales und Nordirland. „Zukunftsplan: Hoffnung“ lautet das Thema für den ökumenischen Gottesdienst am Freitag, 4. März.

In den Gemeinden im Kirchenkreis an Lahn und Dill wird der Tag coronabedingt unterschiedlich gestaltet. Manche Gemeinden feiern Präsenzgottesdienste, manche geben ein Tütchen „to go“ mit landestypischen Speisen nach der Gottesdienstfeier mit. Andere Gemeinden verlegen den Gottesdienst in den Sommer. Präsenzgottesdienste beginnen in der Regel zwischen 17 und 18 Uhr. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind zu beachten. Detaillierte Informationen sind über die jeweiligen Pfarrämter erhältlich: https://evangelisch-an-lahn-und-dill.de/ueber-uns/kirchengemeinden/

Unabhängig von den Angeboten der Gemeinden gibt es mehrere Online-Veranstaltungen:

Am Freitag, 4. März, präsentiert der Sender Bibel TV um 19 Uhr einen 60-minütigen Gottesdienst. Zur selben Zeit ist die Online-Premiere des Gottesdienstes auf www.weltgebetstag.de zu sehen, auf dem YouTube-Kanal des Deutschen Weltgebetstages sowie auf deren Facebook-Seite. Wiederholungen gibt es am Samstag, 5. März, um 14 Uhr sowie am Sonntag, 6. März, um 11 Uhr. Die Vorbereitung des Gottesdienstes hat ein ökumenisches Team übernommen. Dazu gehören altkatholische, baptistische, evangelisch-lutherische und römisch-katholische Frauen. Musikerinnen des Weltgebetstags-Musik-Teams gestalten den Gottesdienst musikalisch.

Weitere Informationen sind unter www.weltgebetstag.de zu finden.

Das Bild zum Weltgebetstag 2022 trägt den Titel I Know the Plans I Have for You” und wurde gestaltet von der Künstlerin Angie Fox.
© 2020 World Day of Prayer International Committee, Inc.