Lade Veranstaltungen

Jörgen Klußmann referiert im Gertrudishaus:

„Remember Afghanistan!“ heißt es am Freitag, 8. April, auf Initiative des Arbeitskreises Frieden im Evangelischen Kirchenkreis an Lahn und Dill und der Flüchtlingshilfe Mittelhessen.

Referent ist der Afghanistan-Experte Jörgen Klußmann, Studienleiter für Politik der Evangelischen Akademie im Rheinland.

Klußmann hatte bereits im vergangenen Jahr in einem ersten Diskussionsvortrag einen Rückblick auf die Geschichte eines zerrissenen Landes gegeben. Der Schwerpunkt seines jetzigen zweiten Referates unter dem Motto „Afghanistan darf nicht vergessen werden!“ wird auf den Möglichkeiten der Konfliktbearbeitung liegen. Hierbei wird auch das Lebenswerk von Abdul Ghaffar Khan, einem Paschtunen und Zeitgenossen Mahatma Gandhis, zur Sprache kommen. Auf Abdul Ghaffar Khan geht die Gründung einer „gewaltfreien Armee“ zurück.

Treffpunkt für die Zeit von 19 bis 21 Uhr ist der Dalberg-Saal im Gertrudishaus in Wetzlar (Kirchgasse 4).

Am Samstag, 9. April, gibt es am selben Ort in der Zeit von 10 bis 15 Uhr eine Fortsetzung der Veranstaltung in Form eines Workshops.

Diesen wird Jörgen Klußmann mit hier lebenden Afghanen und politisch aktiven und interessierten deutschen Teilnehmenden gestalten. Die afghanischen Gäste verfügen über Erfahrungen als Ortskräfte, Polizisten, Soldaten, Juristen und Journalisten. Mit der Methode der systemischen Konflikttransformation wird an den Konflikten und möglichen Lösungsansätzen gemeinsam gearbeitet.

Eine Anmeldung zum Workshop wird erbeten bei Ernst von der Recke vonderrecke@web.de oder Bettina Twrsnick btwrsnick@web.de