Steh auf und geh!

Weltgebetstag am 6. März mit Liturgie aus Simbabwe:

Jedes Jahr am ersten Freitag im März feiern Menschen inzwischen fast weltweit den ökumenischen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Seit über 100 Jahren machen sich damit Frauen über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft stark.

Auch im Evangelischen Kirchenkreis an Lahn und Dill und den hessen-nassauischen Dekanaten in der Region finden am 6. März nahezu überall Gottesdienste und anschließende Begegnungen mit landestypischen Speisen statt.

In diesem Jahr lautet das Motto „Ich würde ja gerne, aber…“  Christinnen aus Simbabwe, die die Liturgie entwickelt haben, laden ein, über solche Ausreden nachzudenken. Dazu haben sie den Bibeltext aus dem Johannesevangelium, Kapitel 5, über die Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“ sagt Jesus hier zu dem Gelähmten. Die Simbabwerinnen wollen im Gottesdienst deutlich machen, dass diese Aufforderung allen gilt und Gott damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung öffnet.

Zur Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika gehören überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen sowie eine steigende Inflation.
Jahrelange Korruption und Misswirtschaft sind einige der Gründe für den Zusammenbruch der Wirtschaft. Das Ziel der Unabhängigkeit von Großbritannien erreichte die Bevölkerung nach jahrelangem Kampf für ihre Rechte im Jahr 1980. 37 Jahre lang regierte jedoch der erste schwarze Präsident, Robert Mugabe, das Land autoritär.

Die vielfach benachteiligten Frauen aus Simbabwe nehmen im übertragenen Sinn jeden Tag ihre Matte und gehen. Der Weltgebetstag unterstützt die Frauen und Mädchen auch hier in ihrem Engagement, den Umgang mit sozialen Medien einzuüben.
Zudem verfolgt der Weltgebetstag das Ziel, das hochverschuldete Land durch eine teilweise Entschuldung zu entlasten. Er richtet sich deshalb gemeinsam mit seinen Mitgliedsorganisationen, unter anderem dem Bündnis erlassjahr.de, mit einer Unterschriftenaktion an die Bundesregierung. Auf einer Liste am Weltgebetstag sowie online sind Unterschriten möglich: www.weltgebetstag.de/aktionen

Eine Liste aller Gottesdienste in der Region mit Orts- und Zeitangaben kann hier heruntergeladen werden: Weltgebetstag der Frauen 06. März 2020

bkl / Bild: Nonhlanhla Mathe