Sieben Wochen ohne Lügen

Fastenaktion der evangelischen Kirche in Niedergirmes und Tiefenbach:

Dem Umgang mit der Wahrheit möchte die Fastenaktion „7 Wochen Ohne“ der evangelischen Kirche sich in diesem Jahr widmen und zu mehr Wahrhaftigkeit im Leben ermutigen. „Mal ehrlich! 7 Wochen ohne Lügen“ lautet das Motto in der Zeit vom 6. März bis zum 22. April.

Die Evangelische Kirchengemeinde Niedergirmes beteiligt sich an der Aktion mit sieben Passionsandachten. Ab dem 6. März lädt sie immer mittwochs ab 8.30 Uhr zur geistlichen Besinnung in die Christuskirche (Kirchstr. 9) ein. Im Anschluss gibt es ein Stadtteilfrühstück.

Sieben Wochenthemen mit biblischem Bezug führen dabei durch die Fastenzeit:

 

  1. Die Wahrheit suchen (Psalm 25, 4-7)
  2. Die Wahrheit erkennen (1. Mose 3, 1-7)
  3. Ehrlich zueinander sein (Kolosser 3, 8-11)
  4. Sich selbst nicht belügen (2. Samuel 12, 1-7)
  5. Wahrhaftig leben 1. Johannes 3, 16-18)
  6. Für die Wahrheit streiten (Apostelgeschichte 17, 16-19.22-24)
  7. Die Wahrheit erwarten (Johannes 14,1-7).

Einen Gottesdienst zum Beginn der Fastenaktion gibt es am Samstag, 9. März, um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche Tiefenbach (Mittelstr. 33).

Eine Umfrage hat ergeben, dass fast zwei Drittel der Deutschen glauben, auf Fragen wie „Wie sehe ich aus?“ oder „Hat es geschmeckt?“ mit einer Lüge antworten zu können. Die Frage ist hier, ob das achte Gebot unbedingt gilt – auch wenn anderen die Wahrheit vielleicht wehtut oder ihnen gar schadet. Doch wie oft werden  im Alltag Notlügen angewandt oder sogar falsche Aussagen gemacht?

Die Fastenaktion „7 Wochen Ohne“ lädt seit über 30 Jahren dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. In diesem Sinn heißt „sieben Wochen fasten“, abseits der Alltagsroutine zu entdecken, worauf es im Leben ankommt.

Weitere Infos dazu unter www.7-wochen-ohne.de.

bkl

Aktionsmotiv: 7wochenohne.evangelisch.de