Sammelbox für alte Handys im Kirchenamt

Gemeindedienst für Mission und Ökumene ruft zum Sammeln auf:

Eine Sammelbox für alte Handys steht neuerdings im Kirchenamt, Synodalbüro OG 08. Die Idee dazu stammt von Dagny Bühler-Thierfelder, Sachgebietsleiterin für Organisation und Recht.

Der Gemeindedienst für Mission und Ökumene (GMÖ) der rheinischen Kirche hat zum Sammeln aufgerufen, denn die steigende Nachfrage nach Smartphones wirkt sich entsprechend auf den Verbrauch von Rohstoffen aus. Der GMÖ schließt sich damit der Handy-Aktion NRW an. Ressourcenschonung, Menschenrechte und Elektroschrottvermeidung sind Ziele der Aktion.

Die eingesammelten Geräte werden recycelt und aufgearbeitet. Menschenrechtsprojekte von Brot für die Welt und der Vereinten Evangelischen Mission in Südafrika, auf den Philippinen und in der Demokratischen  Republik Kongo werden vom Erlös unterstützt.

Kirchengemeinden, die sich an der Sammelaktion beteiligen wollen, können kostenfrei eine Sammelbox im Internet bestellen:

https://handyaktion-nrw.de/mitmachen/handys-sammeln

Hier gibt es auch Informationen darüber, wie die Handys nach Abschluss der Aktion kostenlos ans Sammelcenter der Telekom geschickt und wie Plakate bestellt werden können.

Die Aktion läuft bis Ende 2021.

bkl

Dagny Bühler-Thierfelder und Johanna Pfeiffer präsentieren die neue Sammelbox für alte Handys, die im Evangelischen Kirchenamt, OG 08 (Synodalbüro), zu finden ist.