Missionale-Treffen in Köln

Pfarrer Dr. Kistenbrügge stellt „geistlichen Reiseführer“ für Jugendliche vor:

 Das diesjährige Missionale-Treffen, getragen von Mitgliedern aus Landeskirchen, Freikirchen und Werken, findet am Samstag, 23. März, unter dem Motto „Tu, was du glaubst!“ in der Zeit von 13.30 bis 18.30 Uhr in Köln (Messe, Halle 11, Congress-Centrum Ost) statt. Das jährliche Treffen soll Impulse und Ermutigung für eine missionarische Gemeindearbeit geben.

Beim Forum „Im Glauben lernen“ stellt Pfarrer Dr. Armin Kistenbrügge (Greifenstein) den Nachfolgeband zu seinem Buch „Gottesgeschichte“, einer Erzählbibel für Jugendliche, vor. Unter dem Titel „Mach Gottes Geschichte zu deiner“ geht es um einen geistlichen Reiseführer, der mit Glaube, Liebe und Hoffnung die wichtigsten christlichen Grundbegriffe für junge Menschen kurz und einfach erklärt.

Nachfolge als christliche Lebenskunst, die gelernt und eingeübt werden will, ist Thema beim Forum „Lebenskunst“ mit Prof. Dr. Peter Wick (Bochum). Die Moderation übernimmt Pfarrerin Kerstin Offermann aus Greifenstein, Referentin für bibelmissionarische Arbeit der AG missionarische Dienste, die zum Diakonischen Werk der EKD gehört.

Gemeinsam mit Vertretern internationaler, deutsch- und fremdsprachiger Gemeinden will Flüchtlingsexperte Rafael Nikodemus, Kirchenrat aus Düsseldorf, über Schritte auf dem Weg zu einer Kirche nachdenken, in der Geflüchtete dazugehören und sich aktiv beteiligen. Dies beim Forum „Gemeinde mit Geflüchteten“.

Neben fünf weiteren Themenforen gibt es wie gewohnt ein Kinderprogramm und ein Jugendfestival.

Beginn ist mit einer Bibelarbeit von Missionale-Pastor Christoph Nötzel, moderiert von Antje Rinecker, unter dem Titel „Gemeinde in der Nachfolge“.

Der Eintritt ist frei. Für Kaffee und Kuchen wird eine Spende erbeten.

Der Missionale-Flyer ist hier zu finden.

bkl