Menschen vor dem Ertrinken retten

Mahnwache der Seebrücke Wetzlar vor dem Dom:

Bodo Jaekel für die Seebrücke Wetzlar und Bettina Twrsnick für die Flüchtlingshilfe Mittelhessen berichten:

Gestern (Donnerstag, den 12.11.2020) um 19.00 Uhr hatte die Seebrücke Wetzlar zur Mahnwache auf dem Domplatz eingeladen. Am Termin der verschobenen Podiumsdiskussion mit dem Thema „Sicherer Hafen Wetzlar“ hatten sich über 50 Wetzlarer Bürgerinnen und Bürger eingefunden, um auf die Situation an Europas Außengrenzen aufmerksam zu machen.

Bodo Jaekel von der Seebrücke Wetzlar wies in der Begrüßung darauf hin, dass sich auch im coronabedingten Lockdown Menschen täglich auf den Weg über unsichere Wege nach Europa machen. Eindrücklich verwies er auf ein Plakat aus der Entstehungszeit der Seebrückenbewegung 2018 mit den Worten „Ich fass es nicht, dass ich dafür demonstrieren muss, dass Menschen vor dem Ertrinken gerettet werden!“. Dieser Satz habe bis heute nichts an Aktualität verloren.

Aurel Everling, Flüchtlingspfarrer des Evangelischen Kirchenkreises an Lahn und Dill, erinnerte an jüngst ertrunken Flüchtlinge auf dem Mittelmeer und leitete eine dreiminütige Schweigeminute ein. Diese wurde umrahmt von Glockenschlägen einer Schiffsglocke.

In den anschließenden Statements wies Bettina Twrsnick von der Flüchtlingshilfe noch einmal auf die Situation in Wetzlar hin. Gerade Wetzlar habe durch die langjährige Arbeit der Flüchtlinsgshilfe beste Voraussetzungen, noch Flüchtlinge über die zugeteilten Quoten hinaus aufzunehmen – eine zentrale Forderung der Seebrücke an Städte, die sich zum Sicheren Hafen erklären.

Nach weiteren Wortbeiträgen verschiedener Anwesenden wurde die Mahnwache, die unter Einhaltung aller Coronauflagen abgehalten wurde, nach ca. 30 Minuten beendet.

Die Seebrücke Wetzlar geht weiterhin davon aus, dass die verschobene Veranstaltungsreihge „SOS- Wetzlar liegt am Mittelmeer“ im kommenden Jahr noch vor der Kommunalwahl durchgeführt werden kann.

Ein 15-minütiger Film von Hessencam über die Mahnwache ist hier zu finden: https://youtu.be/mVYIZOk8y78

Foto: Seebrücke Wetzlar