Mangoaktion: Bestellungen von Früchten aus Burkina Faso ab sofort

Der Coronapandemie zum Trotz gibt es eine erfreuliche Nachricht: Die erntefrischen Mangos der Sorte Ameli werden im April in Burkina Faso geerntet. Damit kann in Mittelhessen die traditionelle Aktion „Tausche Mangos gegen Schule“ wieder Fortsetzung finden. Die tropischen Köstlichkeiten werden in der ersten Maiwoche vom Hauptveranstalter im Dekanat Böblingen  abgeholt.

Der Preis für eine Mango beträgt für alle Abgabestellen drei Euro und darf auch nicht zu einem anderen Preis abgegeben werden. Zusätzliche Spenden für das Projekt werden gerne entgegengenommen. Mit dem Erlös der gesamt etwa 80.000 Früchte in Deutschland können am Ende Schülerinnen und Schüler mit 600.000 warmen Mahlzeiten in Schulkantinen unterstützt werden.

Zuschüsse zu Lehrergehältern und Hilfe bei aktuellen Notfällen bei Schulbauten gehören zum Projekt. Der Erlös der Aktion im heimischen Raum deckt etwa 10 Prozent der Gesamtaktion ab.

Markt am Wetzlarer Dom, in Dalheim, Braunfels und Gießen

Vorbestellungen bei TIKATO ab sofort bei katharina.graben@gmx.de und Tel. 06441 7707494 Stiewink. TIKATO wartet auf die Kundschaft auf dem Markt am Domplatz am Samstag, 8. Mai, von 8 bis 13 Uhr (solange Vorrat reicht). Alle TIKATO-Vorbestellungen von Weltläden, Privatpersonen und Kirchengemeinden werden am Montag, 10. Mai, von 9 bis 19 Uhr bedient: Dalheim, Berliner Ring 72 (gegenüber Nr 49, Garage Wilmers) Es gelten alle üblichen Corona-Hygieneregeln.

In Braunfels bieten die TIKATOleute -auch mit sofortiger Vorbestellung- Lore und Wolfgang Gerster 06442 5262 am Samstag 8. Mai, von 9 bis 12 Uhr gegenüber altem Post-Parkplatz, Am Kurpark, die Mangos an.

Die Evangelische Studierendengemeinde in Gießen unterstützt wie schon im Vorjahr die Aktion. Bestellungen und Infos ab sofort unter Info.esg-giessen@ekhn.de TEL. 0641/76757 Ansprechperson  Karin Fahl.

Weitere Informationen unter www.tikato-burkina-faso.de und 06441 7707494.

sti