Männer kochen für Leib und Seele

Die Männerarbeit „Männer on Tour (MOT)-Rechtenbach“ des Evangelischen Kirchenkreises an Lahn und Dill hat ein genuss- und erlebnisreiches sowie die Widerstandskräfte stärkendes Wochenende im Westerwald angeboten.

30 Männer der ausgebuchten MOT Rechtenbach-Freizeit „Kochen für Leib und Seele“ waren mit „Chefkoch“ Sebastian Spieß aus Dornholzhausen in Richtung Westerwald zum Zentrum der St.Georg Pfadfinderschaft in Westernohe gezogen.

Gleich am ersten Abend standen leckere Variationen vom Grill auf dem Programm – von flambiertem Lachs, eingelegten Rindersteaks und Lachsstückchen, groben Rindsbratwürstchen, Lamm-Carré und diversen gegrillten Gemüsevariationen. Schon bald entstand eine lebendige Atmosphäre unter den Männern mit vielen Gesprächen, Livemusik, Themenimpulsen und abendfüllenden Gesängen.

Diplomsupervisor Wolfgang Muy und Thomas Kaiser gaben Impulse für die Seele mit vielen Lebensglücksrezepten und Impulsen aus dem Fastenwegweiser „Wandeln“ des ökumenischen Vereins „Andere Zeiten“. „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert“. Dieser Ausspruch Albert Einsteins war Grundlage der ersten Gesprächseinheit und wurde mit vielen weiteren anregenden Texten ergänzt. Den Schluss bildete eine Steinmeditation, die die Einzigartigkeit eines jeden Mannes unterstrich, trotz mancher Ecken und Kanten.

Kulinarischer Höhepunkt waren die Hühnchen-Gerichte aus aller Welt am Samstagabend. Drei Stunden wurde dafür geschnippelt, eingelegt, aktivierte Lebensmittel kreiert – ein buntes Treiben, bei dem „Cino“ Spieß ein wertvoller Ruhepol und Ratgeber war.

„Dieses Wochenende war ein ganz besonderes für mich! Ich konnte so richtig abschalten und bekam ganz viele ermutigende Impulse zum Selbstkochen, aber auch für meine Gedankenwelt und meine Stressfaktoren in der Arbeit“. Dies war einer der vielen sehr positiven Rückmeldungen der Teilnehmer.

Nach ausgiebigem Brunch, gemeinschaftlichen Aufräumen und Impulse-Buchgeschenken fuhren die 30 Männer aus Rechtenbach und Hochelheim  im wahrsten Sinne des Wortes gestärkt wieder zurück in die Heimat.

Wolfgang Muy / Fotos: Gerhard Schmidt, Uli Faatz

Bild 1: Für „Leib und Seele“ haben 30 Männer aus Rechtenbach und Hochelheim mit dem im Paul-Schneider-Freizeitheim bei Dornholzhausen tätigen „Chefkoch“ Sebastian Spieß leckere Mahlzeiten zubereitet.

Bild 2: Ermutigende Impulse gab es für 30 Männer der Männerarbeit „MOT-Rechtenbach“ bei einem Wochenende im Westerwald.