Konstituierende Tagung der Kreissynode – Neuwahl aller Ämter

Am 19. Juni 2020 konstituiert sich die Kreissynode des Kirchenkreises an Lahn und Dill für die nächste Wahlperiode (2020 – 2024). Alle Ämter und Gremien im Kirchenkreis werden neu besetzt.

Der Fachausschuss für Nominierungen ist vom Bevollmächtigtenausschuss des Kirchenkreises beauftragt worden, diese Wahlen vorzubereiten und den Mitgliedern der Kreissynode Wahlvorschläge zu unterbreiten.

Gesucht werden Menschen, die die Vielfalt der Menschen im Evangelischen Kirchenkreis an Lahn und Dill repräsentieren und die Interesse an der Gremienarbeit auf kreiskirchlicher Ebene haben bzw. bereit sind, einzelne Ämter wahrzunehmen.

Sie haben die Möglichkeit, Personen oder sich selber für diese Ämter vorzuschlagen. Dazu steht ein Kandidatenbogen zur Verfügung, der ausgefüllt und unterschrieben per Mail an nominierungsausschuss.lahnunddill@ekir.de oder per Post an Fachausschuss für Nominierungen, Ev. Kirchenkreis an Lahn und Dill, Turmstr. 34, 35578 Wetzlar, gesandt oder abgegeben werden kann.

Auch Personen, die bislang noch nicht auf der kreiskirchlichen Ebene engagiert sind, sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Die Evangelische Kirche im Rheinland ist presbyterial-synodal organisiert. Das bedeutet, dass die Leitung auf der Gemeinde-Ebene bei den gewählten Presbyterien und auf der kreis- und landeskirchlichen Ebene bei den Synoden liegt (Kreissynode/Landessynode). In allen Leitungsorganen wirken ordinierte Pfarrerinnen und Pfarrer sowie ehrenamtlich Engagierte gleichberechtigt zusammen.

Dahinter steht die Überzeugung, dass nicht nur Geistliche befugt sind, eine Gemeinde zu leiten, sondern grundsätzlich alle Getauften. Jeder Mensch kann mit den eigenen Begabungen, Erfahrungen und Ideen dazu beitragen, Kirche verantwortlich zu gestalten.