Frauen in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen stärken

Birgit Scheibel wird als Diakonin der Kirchengemeinde Nauborn-Laufdorf eingeführt:

Seit Januar dieses Jahres ist Diakonin Birgit Scheibel aus Kirchhain-Kleinseelheim im Landkreis Marburg-Biedenkopf in der Evangelischen Kirchengemeinde Nauborn-Laufdorf mit einer halben Stelle zuständig für die Frauen- und die Seniorenarbeit sowie für den Besuchsdienst. Nun wird sie am Sonntag, 4. Oktober, gemeinsam mit den neuen Presbyterinnen und Presbytern im Vereinsheim Laufdorf (Im Graben 19) im Rahmen des Erntedankgottesdienstes ab 10 Uhr in ihr Amt eingeführt.

„Ich möchte meinen christlichen Glauben an andere weitergeben, sodass Frauen in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen gestärkt werden“, sagt die verheiratete Mutter zweier Kinder, die auch ein Enkelkind hat. Die Art und Weise, wie Jesus wertschätzend mit Frauen umgegangen ist, nimmt sie sich dabei zum Vorbild.

Birgit Scheibel ist Diakonin, Psychologische Beraterin und Erzieherin. Ihre Ausbildung hat sie beim hessischen Diakoniezentrum Hephata in Schwalmstadt-Treysa absolviert und danach beruflich mit Menschen aller Altersgruppen zusammengearbeitet. Unter anderem war sie als Jugenddiakonin in der Evangelischen Kirchengemeinde Stadtallendorf tätig, als Gemeindepädagogische Mitarbeiterin im Kirchspiel Großseelheim sowie als Erzieherin einer Evangelischen Integrativen Kindertagesstätte in Kleinseelheim.

Zwei Frauenkreise betreut Birgit Scheibel jetzt ihn Nauborn und Laufdorf, unterstützt den Besuchsdienstkreis in Nauborn und baut einen solchen in Laufdorf auf. Für jüngere Frauen, die sich eine Auszeit nehmen wollen, gibt es inzwischen eine „Oasenzeit“ mit meditativer Musik und Lesungen. „Die Frauengruppen laufen“, freut sich die 61-Jährige und meint damit auch Wanderungen, wie beispielsweise an den Aartalsee oder den Pilgerweg für alle auf dem Elisabethpfad, dessen Beginn für den nächsten April geplant ist. Darüber hinaus hat sie für die Passionszeit einen „Gemeindekreuzweg“ in der Kirchengemeinde im Blick. Und den Krabbelkreis in der Kirchengemeinde möchte Birgit Scheibel ebenfalls gern neu „zum Laufen“ bringen.

bkl