Worauf bauen wir?

Weltgebetstag am 5. März mit Liturgie aus Vanuatu:

Jeweils am ersten Freitag im März feiern Menschen rund um den Erdball  den ökumenischen Gottesdienst zum Weltgebetstag. In diesem Jahr kommt die Liturgie aus Vanuatu, einem Inselstaat im Südpazifik. „Worauf bauen wir?“ lautet das Thema. Im Mittelpunkt steht der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27.

Wie der Gottesdienst angesichts der Pandemie in diesem Jahr in den Gemeinden gefeiert wird, ist vielerorts noch unklar. Über den Sender Bibel TV gibt es die Möglichkeit, sich einen Gottesdienst anzuschauen. Der Gottesdienst, den ein ökumenisches Team altkatholischer, baptistischer, evangelisch-lutherischer und römisch-katholischer Frauen vorbereitet, wird am 5. März um 19 Uhr ausgestrahlt.Musikalisch gestaltet den Gottesdienst die Gruppe effata aus der Jugendkirche Münster. Auch online unter http://www.weltgebetstag.de können Interessierte den Gottesdienst mitverfolgen.

Wie man Bibel TV empfängt, kann man hier nachlesen: http://www.bibeltv.de/empfang

Ein kreiskirchlicher Gottesdienst zum Weltgebetstag, an dem auch Superintendent Dr. Hartmut Sitzler teilnehmen wird, ist für Freitag, 25. Juni, auf Kloster Altenberg bei Oberbiel geplant.

Informationen sind auch bei der Frauenreferentin des Evangelischen Kirchenkreises an Lahn und Dill, Brigitte Bräutigam erhältlich, 06441 – 4009-38 oder brigitte.braeutigam@ekir.de

Das Bild zum Weltgebetstag 2021 aus Vanuatu hat Juliette Pita gestaltet/ www.weltgebetstag.de