Wie Seawatch Geflüchtete aus dem Mittelmeer rettet

Kapitän: Bildervortrag in der Kreuzkirche:

 Tausende von geflüchteten Menschen sind inzwischen im Mittelmeer ertrunken. Immer mehr Länder weigern sich, Bootsflüchtlinge aufzunehmen. Dass Schiff von Seawatch lässt sich nicht beirren, hilft weiter, diese Menschen zu retten. Darüber berichtet Kapitän Reinhard Schmitz aus Westfalen am Samstag,  23. März um 17 Uhr mit einer Fotoreihe in der Wetzlarer Kreuzkirche (Stoppelberger Hohl).

Der Eintritt ist frei; um Spenden für Seawatch wird gebeten. Veranstalter ist der AK TIKATO, der sich gegen Fluchtursachen in Burkina Faso engagiert gemeinsam mit dem AK Flucht im Evangelischen Kirchenkreis an Lahn und Dill. Weitere Infos unter 06441 7707494.