Seebrücke-Aktion am Labyrinth in der Colchesteranlage

Die Seebrücke Wetzlar will am Samstag, 11. Juli, ab 14 Uhr auf die weiterhin für Geflüchtete katastrophale Lage an Europas Grenzen aufmerksam machen.

Bei der Aktion am Labyrinthplatz in der Colchesteranlage in Wetzlar soll neben der Anfertigung von „Seebrücke-Buttons“ und der Beschriftung von Bändern eine Schlange aus orangen Steinen in das Labyrinth gelegt werden, die vor Ort beschriftet und bemalt werden können.

„Dass sich trotz Corona die Lage am Mittelmeer überhaupt nicht geändert hat, hat uns in diesen Tagen mal wieder die Irrfahrt der Ocean Viking gezeigt“, so Bodo Jaekel von der „Seebrücke“.  „Daher wollen wir das Thema hier präsent halten, um am Jahresende Wetzlar zum ‚Sicheren Hafen‘ zu machen.“

Foto: Seebrücke Wetzlar