Michael Stollwerk spricht in Krofdorf-Gleiberg

Thema „Der neutrale Staat – Abschied von einer Illusion“:

Zum Thema „Der neutrale Staat – Abschied von einer Illusion“ gibt es am Montag, 9. März, um 19.30 Uhr einen weiteren Abend der Veranstaltungsreihe „Wettenberger Gespräche“ im evangelischen Gemeindehaus in Krofdorf (Rodheimer Straße 23).

Zu diesem Referat hat der Vorbereitungskreis Michael Stollwerk, Pfarrer für Gemeindeentwicklung und Innovative Projekte der Reformierten Kirche im Kanton Zürich/Schweiz eingeladen. Stollwerk war von 1992 bis 2006 Pfarrer am Wetzlarer Dom.

Der Vortrag von Stollwerk greift den landläufigen Neutralitätsbegriff auf und plädiert für einen toleranten Staat auf christlicher Basis.
Er schreibt dazu: „Für das gelingende Zusammenleben in einer multikulturellen Gesellschaft ist die weltanschauliche Toleranz des Staates und seiner Bürger unerlässlich. Seit einigen Jahren wird aber im Namen der Toleranz immer stärker die Forderung nach einer völlig wertneutralen Gesellschaft ohne jede religiöse Verankerung laut. Ist dies eine folgerichtige Konsequenz?“

Veranstalter ist die evangelische Kirchengemeinde Krofdorf-Gleiberg. Der Eintritt ist frei.