Mahnwache für die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Auf dem Domplatz in Wetzlar:

Am 19. Februar 2020 wurden in Hanau bei einem rassistischen Terroranschlag neun Menschen getötet. Aus Anlass des Jahrestages des Anschlags findet am Freitag, 19. Februar, ab 19 Uhr auf dem Wetzlarer Domplatz eine Mahnwache statt.

Die Opfer des Anschlags sind: Ferhat Unvar, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović,  Kaloyan Velkov, Vili Viorel Păun, Said Nesar Hashemi und Fatih Saraçoğlu.

Erinnert wird auch an den Schmerz der Angehörigen und Freunde.

„Wir wenden uns gegen Rassismus und Hass, die die Ursachen und Folgen solcher Verbrechen sind“, so die Vertreter des Vereins „Wetzlar erinnert“. „Wir fordern Gerechtigkeit für die Angehörigen der Opfer und die restlose Aufklärung der Ereignisse.“

Es wird gebeten, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Wer den Aufruf unterstützen möchte (Einzelpersonen und Vertreterinnen und Vertreter von Organisationen), kann sich bis zum 10. Februar bei Robin Mastronardi melden: robin.mastronardi@dgb.de , 0641 – 9 32 78 – 63 oder Mobil: 0151 – 73 08 24 02 oder auf www.wetzlar-erinnert.de/hanau. Hier gibt es auch weitere Informationen.

Foto: Wetzlar erinnert

.