Erste Ökumenische Nacht der Kirchen

Kirchengemeinden bieten vielfältiges Programm:

Zur „Ökumenischen Nacht der Kirchen“ laden erstmals die Evangelische Kirchengemeinde Aßlar, die Katholische Pfarrei St. Anna Biebertal, Kirchort Christ König Aßlar und die Evangelische Kirchengemeinde Werdorf ein. In der Zeit von 18 bis 23 Uhr gibt es am Samstag, 18. Mai, ein abwechslungsreiches Programm.

Auftakt ist um 18 Uhr in der Katholischen Kirche Christ König in Aßlar (Friedenstr. 13) mit einer magischen Varietéshow für Groß und Klein unter Beteiligung des „EngelChores“ aus Aßlar und der „Singmäuse“ aus Ehringshausen. Im Anschluss gibt es Leckeres vom Grill, wobei auch die Vegetarier nicht zu kurz kommen. Um 20 Uhr führt ein gemeinsam gestalteter Weg mit Impulsen zur Evangelischen Kirche Aßlar (Am Kirchberg). Hierfür wird auch ein Fahrdienst eingerichtet. Dort gestalten ab 20.30 Uhr „Blossom Be“ einen bunten Abend mit Stücken aus Rock, Pop und Jazz. Weiter geht es in der evangelischen Kirche um 21.45 Uhr mit einer „Krimilesung zur späten Stunde“, präsentiert von Pastorin Birgit Meier und Pfarrer Dr. Siegfried Meier aus Wetzlar. Ein Gute-Nacht-Segen gegen 22.40 Uhr beschließt die erste Nacht der Kirchen in Aßlar. Es beteiligen sich der Gospel-Chor der evangelischen Kirchengemeinde, der Chor der Evangelischen Frauenhilfe Aßlar sowie der Chor „Kreuz und Quer“ der Katholischen Kirchengemeinde St. Anna Biebertal, Kirchort  Aßlar.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Essen und Getränke gibt es zum Selbstkostenpreis. Spenden zur Deckung der Kosten werden gern entgegengenommen.