75 Jahre Atombombenabwurf Hiroshima

Mahnwache zum Gedenken und zum Atombombenverbotsvertrag

Wetzlar. Zum Gedenken an die Vernichtung der Städte Hiroshima und Nagasaki vor 75 Jahren durch Atombomben findet am Donnerstag, 6. August, von 17 – 18 Uhr eine Mahnwache an der alten Lahnbrücke in Wetzlar statt.

Dazu rufen auf der Friedenstreff Wetzlar, der Arbeitskreis Frieden im Kirchenkreis an Lahn und Dill, die katholische Friedensorganisation Pax Christi Rhein Main, die Würdekompassgruppe Wetzlar und die Ärzteorganisation IPPNW (Abkürzung für International Physicians for the Prevention of Nuclear War).

Vor 10 Jahren entschied der deutsche Bundestag: Die verbliebenen Atomwaffen in Büchel/Eifel sollen abgezogen werden. Auch daran wird erinnert und die Bundesregierung aufgefordert, endlich dem Atomwaffenverbotsvertrag beizutreten. Am Tag der Mahnwache und bis zum 9. August, hisst die Stadt Wetzlar zudem am Neuen Rathaus die „Mayors for Peace“-Fahne.