Ökumenische Bibelwoche in Wetzlar

Thema ist der Philipperbrief:

Zu einer ökumenischen Bibelwoche laden die Evangelische Kirchengemeinde und die katholische Pfarrgemeinde Wetzlar vom 20. bis 27. Januar ein. Nach Angaben von Pfarrer Dr. Siegfried Meier geht es bei den Treffen um den Brief des Apostels Paulus an die Philipper aus dem Neuen Testament. Die Teilnehmer werden sich den Texten nähern mit Vorträgen, Musik, Kunst und unterschiedlichen Formen des gemeinsamen Hörens.
Eröffnet wird die Bibelwoche in den Gottesdiensten der beteiligten Gemeinden am Sonntag, 20. Januar. Die folgenden Abende beginnen jeweils um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Dalheim (Berliner Ring 4).
Prof. Dr. Lukas Bormann (Marburg) wird am Montag, 21. Januar, eine theologische Einführung in den Apostelbrief geben.
Am Dienstag, 22. Januar, spricht Pfarrer Dr. Siegfried Meier zu einem Abschnitt des Philipperbriefes. Für Musik sorgt ein Vocalensemble unter Leitung von Kantor Dietrich Bräutigam.

„Christus in der Kunstgeschichte“ – so lautet das Thema des katholischen Diakons Dr. Norbert Hark am Mittwoch, 23. Januar.

Einen Jugendabend gibt es am Donnerstag, 24. Januar, der von Jugendbildungsreferentin Dorothee Kraske und Jugendreferentin Barbara Agricola gemeinsam vorbereitet wird.
Am Freitag, 25. Januar, wird der Philipperbrief in einem Bibliodrama mit Erzählfiguren thematisiert.
Am Sonntag, 27. Januar, findet um 10 Uhr in der Hospitalkirche der ökumenische Abschlussgottesdienst statt. Die Predigt übernimmt der Pastor Steffen Klug von der Evangelisch-methodistischen Kirche, die Liturgie gestalten Diakon Hark und Pfarrer Dr. Meier gemeinsam.