Erste Hilfe für die Seele

Sieben neue Seelsorger werden bei der Notfallseelsorge Lahn-Dill in den Dienst eingeführt /Gottesdienst als Video im Netz:

In Corona-Zeiten ist vieles anders: So kann der Jahres-Gottesdienst der Notfallseelsorge Lahn-Dill in diesem Jahr nicht als Präsenz-Gottesdienst gefeiert werden. Damit es für die insgesamt sieben neuen Seelsorgerinnen und Seelsorger dennoch eine offizielle Einführungsfeier gibt, ist in der Evangelischen Katharinenkirche Simmersbach in Eschenburg ein ökumenischer Gottesdienst im kleinen Kreis aufgezeichnet worden. Kombiniert mit den ebenfalls vorab produzierten Musikvideos der Band von Thomas Fricke aus Katzenfurt wird der Jahres-Gottesdienst der Notfallseelsorge ab dem 24. Februar 2021 öffentlich auf der Webseite der Notfallseelsorge (http://www.notfallseelsorge-lahn-dill.de/) und auf der Dekanats-Webseite ev-dill.de sowie auf der Webseite des Evangelischen Kirchenkreises an Lahn und Dill (https://evangelisch-an-lahn-und-dill.de/) zu sehen sein.

Pfarrer Eberhard Hoppe, der Koordinator der Notfallseelsorge Lahn-Dill, Pfarrer Dr. Hartmut Sitzler, der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises an Lahn und Dill, sowie Pfarrer Marcus Brenzinger werden im Gottesdienst sieben neue Notfall-Seelsorger im Seelsorge-Team willkommen heißen: Stefan Drescher (Lahnau-Atzbach), Karl-Wilhelm Fladerer (Haiger), Taron Geißler (Asslar), Heike Koch (Mittenaar), Claudia Linhos (Lahnau-Waldgirmes), Angela Moulding (Eschenburg) und Jane Moulding (Solms-Oberndorf) werden in den Dienst als Notfallseelsorger eingeführt. Sie haben erfolgreich den „Grundkurs Notfallseelsorge“ absolviert und werden nun das Team verstärken. Superintendent Pfarrer Dr. Hartmut Sitzler ermutigt die Helfer in seiner Predigt zur Jahreslosung, den Menschen „barmherzig“ zu begegnen.

„Bei der Notfallseelsorge sind Ehrenamtliche, die den Einsatz in der Region mit sicherstellen wollen, herzlich willkommen“, sagt Pfarrer Hoppe. „Tritt der Notfall ein und kommt der Anruf von der Einsatzleitung, kontaktieren wir als Notfallseelsorge zuerst das zuständige Pfarramt. Hat sich der Notfall außerhalb des häuslichen Bereiches ereignet, wie beispielsweise auf der Autobahn, oder ist spontan keiner erreichbar, machen wir uns unverzüglich auf den Weg.“ Denn in der akuten Situation ist es wichtig, so schnell wie möglich für die Betroffenen da sein zu können. Im zurückliegenden Jahr hatte die Notfallseelsorge Lahn-Dill 123 Einsätze.

Info „Notfallseelsorge“
Die „Notfallseelsorge Lahn-Dill“ als Rufbereitschaftssystem gibt es seit 1999. Die Notfallseelsorger arbeiten eng mit den Einsatzkräften aus Polizei und Rettungsdiensten zusammen. Träger sind der Evangelische Kirchenkreis an Lahn und Dill, das Evangelische Dekanat an der Dill sowie der katholische Pastorale Raum Wetzlar und Lahn-Dill-Eder (Bistum Limburg). Seit 1999 feiern die Helfer ihren Jahresgottesdienst an wechselnden Orten im Lahn-Dill-Kreis. Pfarrer Eberhard Hoppe ist hauptamtlich seit 2010 mit einer halben Stelle als Koordinator für die Notfallseelsorge tätig. Er koordiniert den Einsatzplan für die Bereiche Nord und Süd im Lahn-Dill-Kreis. Weitere Informationen zur Notfallseelsorge finden sich unter  http://www.notfallseelsorge-lahn-dill.de/

Hinweis: Der Jahres-Gottesdienst der Notfallseelsorge wird ab dem 24. Februar 2021 öffentlich auf der Webseite der Notfallseelsorge (http://www.notfallseelsorge-lahn-dill.de/), auf der Dekanats-Webseite ev-dill.de sowie auf der Webseite des Evangelischen Kirchenkreises an Lahn und Dill (https://evangelisch-an-lahn-und-dill.de/) zu sehen sein.

Kontakt: Pfarrer Eberhard Hoppe, Telefon 02774 / 91033 oder per E-Mail an eb.hoppe@notfallseelsorge-lahn-dill.de .

hjb / Foto: Becker-von Wolff

 

 

Den ökumenischen Jahres-Gottesdienst der Notfallseelsorge haben 2021 Heike Koch und Karl-Wilhelm Fladerer mit der katholischen Bezirksreferentin Maria Becker (vordere Reihe v.l.), Pfarrer Eberhard Hoppe, Pfarrer Hans-Dieter Dörr, Superintendent Pfarrer Dr. Hartmut Sitzler, Pfarrer Marcus Brenzinger und Peter Hermann (v.l., hinten) sowie auf der Empore Stefan Drescher, Jane Moulding und Angela Moulding sowie Claudia Linhos in Simmersbach gefeiert. Das komplette Video mit den Musikeinspielungen aus Katzenfurt wird ab dem 24. Februar im Internet zu sehen sein.