Ein Licht der Hoffnung anzünden

Wettenberger Kirchengemeinden beten zum Klang der Glocken:
Die katholischen und evangelischen Gemeinden in Wettenberg haben sich zusammengeschlossen zur Aktion „Licht der Hoffnung zum Klang der Glocken“.

Gemeindeglieder sind eingeladen, zu Hause eine Kerze als „Licht der Hoffnung“ anzuzünden und sichtbar auf die Fensterbank zu stellen.

Täglich um 19 Uhr kann dann zum Klang der Kirchenglocken das Vaterunser gebetet werden.

„Dies in der Gewissheit, dass in diesem Moment viele Menschen im Gebet mit Ihnen verbunden sind“, so Christoph Schaaf, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Krofdorf-Gleiberg: „So betet jeder / jede in seinen eigenen vier Wänden und doch verbunden durch den gemeinsamen Glauben in ökumenischer Gemeinschaft für unser Dorf, unser Land und die Welt. Das ist gelebte Gemeinschaft in ungewöhnlichen Zeiten. Wir sind gewiss: Gott hält uns!“