Das Leiden und Sterben Jesu Christi bedenken

Evangelische Gottesdienste und Aktionen an Gründonnerstag und Karfreitag:

Mit Abendmahls- und musikalischen Gottesdiensten, mit Passionsandachten, Sederfeiern und meditativen Kreuzwegen denken Christen in der Region an Lahn und Dill in der Karwoche in jedem Jahr an das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern und an sein Leiden und Sterben am Kreuz.

Aufgrund der Corona-Pandemie können in diesem Jahr jedoch keine Gottesdienste in den Kirchengebäuden sowie weitere Veranstaltungen stattfinden. Doch die Gemeinden haben andere Wege des geistlichen Miteinanders gefunden.

So ist am Gründonnerstag, 9. April, auf der Homepage der Kirchengemeinde Bonbaden-Neukirchen-Schwalbach ab 18 Uhr ein Video über eine Sederfeier, nach biblischer Tradition der Auftakt des jüdischen Passahfestes mit ritueller Mahlzeit, zu sehen. Eine Predigt der Aßlarer Pfarrerin Friederike Schuppener zu Gründonnerstag wird auf der Homepage des Evangelischen Kirchenkreises an Lahn und Dill zu lesen sein.  Andere Kirchengemeinden verteilen zu den Feiertagen Sonderausgaben ihres Gemeindebriefes in den Ortschaften. So beispielsweise die Kirchengemeinden im Raum Solms und in Berghausen und Werdorf. In deren Ausgabe ist auch eine Predigt zu Gründonnerstag und Karfreitag enthalten. Pfarrerin Ellen Wehrenbrecht verteilt in Garbenheim und Niedergirmes Predigten in die Briefkästen von Gemeindegliedern und stellt sie auf die Homepage.

Am Karfreitag, 10. April, kann ein zuvor aufgenommener Gottesdienst mit Pfarrer Björn Heymer in der Wetzlarer Hospitalkirche angeschaut und zu Hause mitgefeiert werden. Gleiches gilt für einen Gottesdienst der Kirchengemeinde Kölschhausen. Dort lädt das Glockenläuten um 10 Uhr zum Gebet ein. Gleichzeitig wird der Online-Gottesdienst auf der Homepage freigeschaltet. Eine Karfreitagspredigt von Pfarrer Jörg Süß ist auf der kreiskirchlichen Homepage zu finden.

In der Karwoche gibt es jeweils um 20 Uhr Musik von Frederik Vahle aus Salzböden, der von seinem Haus am Berg aus über Salzböden hinweg musiziert. Die Musik schallt dann ins Salzbödetal zur „blauen Stunde“.

Mehr Informationen zu digitalen Gottesdiensten an Gründonnerstag und Karfreitag sowie weiteren Aktionen sind hier aufrufbar:

Gottesdienste und Aktionen zu Gründonnerstag und Karfreitag 2020

bkl