Bücherturm der Kreuzkirche wieder geöffnet

Auf „einen Schritt zurück zur Normalität“ freut sich Jörg Süß, Pfarrer des Bezirkes Kreuzkirche der Evangelischen Kirchengemeinde Wetzlar.

Da ab Montag die Geschäfte mit einer Fläche unter 800 Quadratmetern wieder öffnen dürfen, gilt dies auch für den Bücherflohmarkt der evangelischen Kreuzkirche. Ab Samstag, 25. April, können Bücher und Medien in der Zeit von 10 bis 13 Uhr wieder jeden Samstag im Turm, Stoppelberger Hohl 42 abgegeben und für einen geringen Betrag erworben werden. Der Erlös kommt sozialen Zwecken zugute.

Hierbei müssen die gesetzlichen Regeln zur Eindämmung des Corona-Virus beachtet werden: Es können sich maximal 20 Personen gleichzeitig in dem Gebäude aufhalten. Zudem ist auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1, 5 Metern zu achten.
Für die Möglichkeit, die Hände zu desinfizieren sowie die Bereitstellung von Einmalhandschuhen und Masken wird gesorgt.

bkl

Der Turm der Kreuzkirche ist wieder für den Bücherflohmarkt geöffnet. Auch Vertretern kreiskirchlicher Parnterschaften wie hier (v.l.) Abraham Kheibeb, Superintendent des Kirchenkreises Windhoek in Namibia, Willem Beukes, Vorsitzender des Partnerschaftsausschusses und Altsuperintendentin Ute Kannemann, Vorsitzende des Freundeskreises, konnte Pfarrer Jörg Süß bereits diese vielfältige Arbeit präsentieren.