Biker-Tour durch den Lahn-Dill-Kreis erzielt über 2000 Euro

Benefiz-Event mit Besuch aus Botswana:

Gleich am Tag nach ihrer Ankunft konnten drei Vertreter aus dem nördlichen Kirchenkreis der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Botswana (ELCB) ein ganz besonderes Biker-Event erleben: Dean (Superintendentin) Boitumelo Moitlho, Catherine Tebugo Sekao und Gaothape Mokgothane waren mit dabei, als es beim zweiten „Lahn-Dill-Poker-Run“ mit 60 Maschinen auf einer landschaftlich reizvollen Strecke von rund 250 Kilometern bei herrlichem Sommerwetter durch den Lahn-Dill-Kreis ging. Aus dem Kirchenkreis Simmern-Trarbach, der derzeit auch Besuch aus Botswana hat, war zudem Olevile Kgololo gekommen, um an der Biker-Tour teilzunehmen. Vielen jungen Menschen aus dem Kirchenkreis an Lahn und Dill ist er durch die Jugendbegegnungen im südlichen Afrika bekannt.

Zum Lahn-Dill-Poker-Run eingeladen hatten die Evangelische Jugend Katzenfurt, die Kirchengemeinden Hohensolms, Lützellinden und Albshausen sowie die Botswana-Partnerschaft des Evangelischen Kirchenkreises an Lahn und Dill mit Thomas Fricke als Vorsitzenden. Der Gemeindepädagoge der Kirchengemeinde Katzenfurt, der die Anwesenden herzlich begrüßte, hatte den Poker-Run wie bereits im letzten Jahr als „Ride for Charity“ für das Land im südlichen Afrika organisiert. Mit dem Erlös der Benefiztour, bei der mehr als 2.000 Euro zusammen kamen, werden nämlich ein Sterbegleitungsprojekt für ältere Menschen sowie ein Jugendcamp in Botswana unterstützt.

Gemeinschaftspflege mit Blick über den Horizont nannte Pfarrer Roland Rust, der leitende Geistliche des Kirchenkreises an Lahn und Dill, das Biker-Event. Er wünschte allen neben „Spaß haben und unterwegs Sein“, „dass Gott euch behütet“. Über den Streckenverlauf und die Sicherheitsbestimmungen informierte Dirk Schmidt, der auch die Tour durchs Lahn-Dill-Bergland ausgearbeitet hatte. Darüber hinaus trugen 30 ehrenamtliche Helfer aus den beteiligten Kirchengemeinden zum Gelingen der Aktion bei.

Eingereiht in die motorisierte Biker-Truppe hatte sich auch Ulrich Müller mit seiner Honda Shadow. Müller ist seit 2015 Pfarrer an der Wetzlarer Käthe-Kollwitz-Schule und war in seinem vorherigen Wirkungsort im Kirchenkreis Simmern-Trarbach 22 Jahre lang Mitglied im Botswanaausschuss und dort stellvertretender Vorsitzender. „Ich bin dabei, weil ich diese Unterstützungsaktion gut finde und auch, dass sich hier junge Leute engagieren. Tolle Idee!“ sagte der Schulpfarrer.

Und dann ging es an den Start mit Gruppen zu jeweils 10 bis 15 Bikern, die zeitversetzt, im Abstand von etwa 10 bis 15 Minuten losfuhren. Anzufahrende Stationen waren die alte Tankstelle in Oberscheld, das evangelische Gemeindehaus in Hohensolms, der Autohof an der A45 in Linden, das Evangelische Gemeindehaus Albshausen und die Burg Greifenstein. Hier gab es jeweils einen von Mitgliedern des Partnerschaftsausschusses und Helfern aus den Kirchengemeinden zubereiteten kleinen Imbiss. Zudem zogen die Teilnehmenden jeweils eine Pokerkarte. Gewinner waren mit Beate Schwarz und Ralf Kutschy diejenigen mit dem höchsten und mit dem niedrigsten Blatt.

Zum Start- und Zielpunkt hatten die Veranstalter die Heinrich-Emmeliushalle in Katzenfurt bestimmt. Dort sorgten beim gemütlichen Teil am Spätnachmittag Live-Musik der von Thomas Fricke geleiteten Bands „Reflex“ und „School of Rock“, Kaffe und Kuchen sowie leckere Grillspezialitäten für Stimmung.

Für die Delegation aus Botswana geht es noch bis zum 5. September mit einem ausgefeilten Programm in der Region an Lahn und Dill weiter: neben touristischen Zielen in der Umgebung werden die drei Abgeordneten den Wind- und Solarpark in Hohenahr besuchen und ein Treffen zum gemeinsamen Austausch mit Pfarrer Roland Rust und Pfarrer Jörg Süß im Wetzlarer Kirchenamt haben.

bkl

Bild 1: 60 Motorbiker fuhren mit beim  2. Lahn-Dill-Poker-Run und unterstützten damit zwei wichtige soziale Projekte in Botswana.

Bild 2: Ein Teil des hoch motivierten Mitarbeiterteams.

Bild 3: Zum ersten Mal dabei: Jessica Thielmann, Mitarbeiterin im Kirchenamt des Kirchenkreises an Lahn und Dill.

Bild 4: Vor der Abfahrt gab es Informationen und Segenswünsche von (v.l.): Dirk Schmidt, Thomas Fricke und Roland Rust.

Bild 5: Ankunft am Evangelischen Gemeindehaus Hohensolms: Hier war die zweite Station des Poker-Runs.

Bild 6: In Hohensolms trafen sich Vertreter der beiden Partnerschaftsausschüsse (v.l.): Lina Rupp, Thomas Netz, Marie Netz, Renate Netz, Miriam Krentscher, Boitumelo Moitlho, Gaothape Mokgothane und Catherine Tebugo Sekao.

Bild 7: Thomas Fricke interviewte auf der Bühne die Gäste aus Botswana (v.l.): Boitumelo Moitlho, Catherine Tebugo Sekao, Olevile Kgololo und Gaothape Mokgothane.

Bild 8: Die Band „School of Rock“ trug zur guten Stimmung bei.