2. Aktionstag am Fliegerhorst Büchel/Eifel

Gottesdienst mit Margot Käßmann:

Mit Christen aus mehreren evangelischen Landeskirchen und der katholischen Friedensbewegung pax christi in Kooperation mit ICAN (Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen) und IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges) lädt der Arbeitskreis Frieden im Evangelischen Kirchenkreis an Lahn und Dill dazu ein, nach Büchel bei Cochem an der Mosel zu kommen. Hier findet am Sonntag, 7. Juli, am Fliegerhorst der 2. Aktionstag statt.

„Dort lagern US-amerikanische Atombomben, die im Kriegsfall von deutschen Flugzeugen zu ihren Zielen geflogen werden“, so Pastor Ernst von der Recke vom Arbeitskreis Frieden. „Nun sollen die Bomben und die Bomber modernisiert werden. Dies und die Aufkündigung des INF-Vertrages machen ihren Einsatz wahrscheinlicher. Wir lehnen Massenvernichtungswaffen und auch die Drohung damit ab. Deshalb laden wir alle Menschen ein, die für den Abzug der Atombomben und das von der UNO am 7. Juli 2017 beschlossene Verbot der Atomwaffen sind, vor dem Fliegerhorst in Büchel öffentlich und gewaltfrei dafür einzutreten und den Umstieg auf eine friedenslogische Außen- und Sicherheitspolitik zu fordern.“

Von 11 bis 15.30 Uhr gibt es dort ein Kulturprogramm mit Musik und Ansprachen sowie einem ökumenischen Gottesdienst, in dem Landesbischöfin i.R. Dr. Margot Käßmann die Predigt halten wird.

Weitere Informationen zum Programm gibt es unter KirchenGegenAtomwaffen.wordpress.com

Wer Interesse an einer Mitfahrgelegenheit hat, melde sich bitte bei Pastor Ernst von der Recke, 06445 – 5560 oder per E-Mail: vonderrecke@web.de

Anmeldungen nimmt Martin Otto unter Tel. 06441 – 25462 oder 06441 – 204972 entgegen.

bkl / Foto:privat